Gemeinde Hoyershausen

blumen

Wir werfen einen Blick auf Hoyershausen: Ein typisches Haufendorf, eingebettet zwischen Külf und Duinger Berg. Den Ortskern bestimmt der beeindruckende Bau der "Marie-Lamberti Kirche". Die Mutterkirche für die umliegenden Ortschaften Lübbrechtsen, Rott und Lütgenholzen.  Bauernhäuser, um die Jahrhundertwende gebaut, und Fachwerkhäuser gruppieren sich im Kreis darum. Große landwirtschaftliche Flächen soweit das Auge reicht. Ein kleiner Park, liebevoll "Bürgerpark" genannt, lädt in der Dorfmitte zum Verweilen ein. Ein alter Kreuzstein, das Wappen von Hoyershausen, ist dort aufgestellt, er erinnert an vergangene Zeiten.

Gleich nach dem Krieg waren es neben den bäuerlichen Betrieben ca. 17 Handwerksbetriebe die dem Dorf wieder zu Aufschwung verhalfen. Einige Flüchtlinge blieben nach dem Krieg in Hoyershausen, weil man ihnen die Möglichkeit bot, Bauland zu erwerben, um sich ein Heim zu schaffen.

Kleine bäuerliche Betriebe, hauptsächlich Nebenerwerbshöfe, wurden aufgegeben. Die Viehwirtschaft wurde eingestellt.  Nur 4 größere Betriebe haben dem Konkurrenzkampf getrotzt. Einige Landwirte haben eine Maschinenkooperation gegründet. Das Umdenken, sich dem Neuen zu öffnen, Alternativen zu schaffen, hat sich in Hoyershausen bezahlt gemacht.

Ein Autohaus hält mehrere Arbeitsplätze bereit. Ein wichtiger Arbeitgeber, speziell für Frauen, ist der seit über 10 Jahren bestehende Pflegedienst. Die Vorortversorgung der älterwerdenden Bevölkerung wird immer mehr nachgefragt. Die Dörfer sind bestrebt, "ihre Alten" nicht an Altenheime zu verlieren.

Auf dem Gelände eines ehemaligens Munitionsdepots wurde 2007 eine Biogasanlage errichtet. Landwirte aus Hoyershausen und Umgebung haben den mutigen Schritt in die Zukunft gemacht. Der erzeugte Strom wird dem Stromnetz zugeführt. Durch den Duingerberg wurde nach Duingen eine Gasleitung gelegt. Nun profitieren einige wichtige öffentliche Gebäude von der Energie aus dem Kültal. Ortsansässige Landwirte liefern die für die Anlage gebrauchten Rohstoffe wie Mais und Gülle. Ein Projekt, welches wegweisend für die ländliche Region ist.  Nur durch Eigeninitiative und Vorausschauen werden kleine Dörfer eine Zukunft haben.

Das Angebot der Vereine an die Bürger wird vom DRK Ortsgruppe Hoyershausen-Brunkensen, dem Gymnastikclub und der FFW Hoyershausen aufrecht erhalten. Das DRK wendet sich hauptsächlich an die Senioren mit Gymnastik und Kaffeenachmittagen. Für die jüngeren Damen bietet der Gymnastikclub seine Aktivitäten.  Eine gut ausgebildete Feuerwehr rundet das Angebot ab. Der Singkreis mit Mitgliedern aus den Gemeinden Hoyershausen, Rott und Lübbrechtsen kommt im Pfarrsaal zu den Übungsabenden zusammen. Besondere Gottesdienste werden durch das Mitwirken des Singkreises mitgestaltet.


LandschaftFür die Dorfveranstaltungen und Familienfeiern wird der Dorfgemein-
schaftssaal genutzt. Der ehemalige Saal des Gasthauses "Zur Linde" ist eine wichtige Begegnungsstätte. Durch die Theatergruppe "HoLüRo" vom Heimatverein Külftal wird auch die Bühne im Dorfsaal wieder mit Leben
erfüllt. Regelmäßig werden in der Zukunft Theaterabende veranstaltet.

Das zuletzt erschlossene Neubaugebiet am Külfhof mit seinen herrlichen Grundstücken, mit unverbaubarer Aussicht auf das wunderschöne Tal, haben auch Auswärtige dazu veranlasst, nach Hoyershausen zu ziehen.

Die Dorfbewohner sind stolz auf ihr intaktes Dorf. Eine gute Gemeinschaft, ein reges Vereinsleben und neue Ideen für Gestaltung und Umsetzung von gemeinsamen Projekten machen Hoyershausen fit für die Zukunft. Das Leben auf dem Land ist schön.

Wir Dorfbewohner von Hoyershausen hoffen, wir haben Sie neugierig gemacht. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Seien Sie bei Veranstaltungen der Dorfgemeinschaft unser Gast. Gern bieten wir Ihnen Dorfführungen an.


Zurück

Sonnabend, 16.12.2017, 08:07